StartseiteAktuellesPersönlichesBibliografieLesungenKontaktLinksImpressumLogin

zurück zur Bibliografie 


Die oder ich

Kriminalroman
ca. 222 Seiten, kt.


€ 8,99


Grafit Verlag Dortmund, ISBN 978-3-89425-389-9 
September 2011


Hörprobe

Zum Inhalt:


Horst >Horschi< Kurbjuweit lebt im Schatten. Als Kind wurde er gehänselt, sein Vater war streng. Seine Freundin hat Schluss gemacht und vor Kurzem ist auch noch seine Mutter gestorben. Krank und einsam sitzt er in der elterlichen Wohnung am Küchentisch, liest in Pornoheften und beschreibt Zettel mit seinen Lebensplänen. Nun hat Horschi Post bekommen - schlechte Nachrichten. In ihm beginnt es zu arbeiten.


Auch Rechtsanwalt Peter Schlüters Alltag erfährt eine kleine Erschütterung: Unter fadenscheinigen Gründen wird er zu Bauer Schlichtmann gerufen. Nur um gemeinsam mit dem Alten zu beobachten, wie Schlichtmanns verhasster Nachbar Rathjens fast von ein paar wützenden Bullen umgebracht wird. Zufall?


Als Horschi im Schlafzimmer seiner toten Mutter eine Pistole findet und der zähe Rathjens wiederhergestellt ist, kreuzen sich die Wege aller: Es kommt zu einem unerwarteten und erschütternden Ende ...


Der Verlag behauptet in der Vorschau, es sei nichts erfunden. In der Tat: so ist es.


Hier eine Leseprobe


 


Pressestimmen


Sehr lesenswert!


Die Tageszeitung "Neues Deutschland" schreibt: "Mit einem scharfen Blick für psychologische Details gelingt es Eggers, eine intelligente Story mit knisternder Spannung aufzubauen. Sehr lesenswert!" 



Brilliant


Eggers' Krimi ist außergewöhnlich: Der Autor hat einen literarisch äußerst ausgefeilten Stil und eine bis in den Sarkasmus reichende Ironie. Der Roman ist brilliant, absolut lesenswert - doch ist er keine triviale Entspannungslektüre wie viele Bahnhofs-Pocket-Krimis, sondern erfordert schon gute Nerven. Buchprofile -



Intelligenter Roman


Ein harmloses Schlachtfest wird zum Blutbad ... Mit subtiler Dramatik und überzeugenden Charakteren gelingt es Eggers, die knisternde Spannung seines intelligenten Romans Die oder ich aufzubauen ... Schnüss / Bonner Stadtmagazin  



Wie ein Gewitter


Die Plattform lovelybooks.de schreibt: "Diese Geschichte baut sich auf wie ein Gewitter. Erst ist nur ein fernes Knistern in der Luft, dann spürt man die Bedrohung langsam immer näher kommen, bis sie sich dann explosionsartig entlädt. Ein ganz ungewöhnlicher und genial komponierter Krimi, den man nicht aus der Hand legen kann."


 


Menschliche Abgründe 


Das Stader Tageblatt schreibt: "Wilfried Eggers erzählt in seinem Roman eine berührende, aber auch erschütternde Geschichte. Deswegen ist der Krimi "Die oder ich" unbedingt lesenswert ...


 


Sprachliche Wucht


Die sächsische Zeitung schreibt: "Mit sprachlicher Wuchet zeichnet der Autor das Psychogramm eines durch Arbeitslosigkeit aus der Bahn geworfenen Mannes, der so gern ein Held wäre und sich doch immer wieder drückt ... Seine sinnlose Verzweiflungstat lässt an Büchners Woyzek denken."